Das sind wir:

Die Hofgemeinschaft

Hof Apfeltraum

 

 

Das sind wir

Der Hof Apfeltraum ist in Ostdeutschland einer der älteren Biobetriebe. Er wurde 1992 als Demeter Hofgemeinschaft gegründet und hat sich seitdem beständig weiter
entwickelt.

 

Die einzelnen Betriebszweige (Ackerbau, Gärtnerei, Tierhaltung, Baumschule, Imkerei und Abokiste) werden inzwischen als ökonomisch eigenständige Einheiten geführt, die sich nach außen aber als eine landwirtschaftliche Betriebsgesamtheit verstehen. Die Präsentation des Hofes in der Öffentlichkeit sowie die Koordination der gemeinsamen Aktivitäten laufen in der 2005 gegründeten Apfeltraum Aktiengesellschaft zusammen.

Zu den Aufgaben der Aktiengesellschaft gehört auch die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Themenfeld Ökologische Landwirtschaft und Ernährung. Die Bildungs- und Informationsarbeit liegt dem Hof seit seiner Gründung am Herzen. 

 

Abokiste Apfeltraum & Shop - Eva Guzmán

  • Portrait - Abokiste Apfeltraum

     

    Hallo! Ich bin Eva Guzmán und betreibe seit 2007 die Abokiste Apfeltraum. Ich lebe mit meiner Familie auf dem Hof in Eggersdorf. Bei der Arbeit in der Abokiste helfen mir meine 6 Mitarbeiterinnen. Wir bewältigen zusammen das Packen der Abokisten und Kundenbestellungen sowie die anfallenden Büroarbeiten. Zwei kleine Spediteure liefern die Kisten für uns in Berlin und im östlichen Berliner Umland aus. Was uns die Gärtnerei und der Feldbau Apfeltraum nicht liefern können, ergänzen wir durch das Angebot anderer Biohöfe aus der Region bzw. durch den Naturkostgroßhandel.


     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Gärtnerei Apfeltraum & Jungpflanzenshop - Anette Glaser & Boris Laufer

  • Portrait - Gärtnerei Apfeltraum

     

    annette fuehrung II scaled II

    Seit 2002 betreiben wir, mit inzwischen fünf Mitarbeitern und einem Lehrling, die Gärtnerei auf dem Hof Apfeltraum.
     
    Schon immer war es uns ein Anliegen, wohlschmeckendes und spannendes Gemüse in einer vielfältigen Gärtnerei anzubauen.
     
    Wir, Annette Glaser und Boris Laufer, gelernte Gärtnerin und Landwirt, seit 1999 auf dem Hof, vermarkten unser Gemüse über die Abokiste Apfeltraum und Marktstände in Berlin.
     

    Kontakt  |  zur Seite

     

     

Apfeltraum Ferienwohnung

  • Portrait - Ferienwohnung Apfeltraum

     

    fewo-klein

    Die Folgen des Kampfes um das kostbare Land sind für Landwirtschaft und Gartenbau gravierend und wirken sich häufig entscheidend auf die Zukunft

    vieler Betriebe aus.

    Sylvia Meise von Schrot & Korn greift das Thema auf, untersucht Ursachen und zeigt Lösungsansätze, u. a. wird Hof Apfeltraum als positives Beispiel für Lösungen zur Landsicherung erwähnt.

     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Apfeltraum Aktiengesellschaft

  • Portrait - Aktiengesellschaft Apfeltraum

     

    Aktiengesellschaft Schulung

    Die Apfeltraum Aktiengesellschaft wurde 2005 gegründet, um notwendige Investitionen für den Hof Apfeltraum mit vereinten Kräften zu leisten.

     

    Zur Ihren Tätigkeiten gehören die Sanierung der Hofstelle, der Betrieb einer Großküche und die Belieferung eines Kindergartens mit Bioessen sowie die Investition in Land für unsere Landwirtschaft

     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Tierhaltung Apfeltraum - Kirsten Hänsel

  • Portrait - Tierhaltung

     

    Portrai Kirsten I

    Kirsten Hänsel, Apfeltraum Tierhaltung, Ausbildung zur Gärtnerin, Agraring., Tierheilpraktikerin (Schwerpunkt Klassische Homöopathie für Nutz- u. Haustiere), seit der Gründung des Apfeltraums 1992 mit dabei.
    Zusammen mit Stefan Schulz betreue ich unsere Mutterkuh- und Schafherde.
    Wichtig sind mir dabei eine möglichst wesensgemäße und menschenbezogene Haltung und Umgangsweise mit unseren Tieren.
    Unsere Tierhaltung soll vor allem dem Aufbau eines gesunden Betriebsorganismus im Sinne der biologisch-dynamischen Landwirtschaft dienen.

     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Apfeltraum Feldbau - Stefan Schulz

  • Portrait - Apfeltraum Feldbau

     

    stefan mit trekker kleiner I

    Im Erzgebirge, noch zu Zeiten von DDR-Planwirtschaft, machte ich meine Ausbildung zum Agrotechniker, bevor ich schließlich ein zweijähriges Fachschulstudium anfügte.
    Während meiner Wanderjahre, die ich auf Demeterhöfen in Brandenburg und Sachsen verbrachte, wurde mir vollends klar, dass ich Demeterlandwirt werden möchte.
    1996 gelangte ich dann zum Hof Apfeltraum, wo ich ab 2002 als Selbständiger den Betriebszweig Ackerbau übernahm.
     
    Meine Zeit hier auf dem Hof Apfeltraum war sehr geprägt durch Wandel und Fortentwicklung. Gerade dies zeigt jedoch das für mich wesentliche hier auf: Das Zusammenfinden und gemeinsame Arbeiten vieler Menschen an der Entwicklung des Hofes zu einem Wohn-, Lebens- und Arbeitsort.

     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Die Apfeltraum Imkerei - Wiebke Deeken

  • Portrait - Apfeltraum Imkerei

     

    Bienenkurs klein-1

    Auf dem Hof Apfeltraum gehöre ich zu den Bienen – und die Bienen zu mir.

    Nach Lehre und Studium der Landwirtschaft hat mich mein Weg in eine andere Arbeitswelt geführt.  Die Bienen sind für mich geliebte „Freizeitarbeit“, verbunden mit guten Gerüchen, geschätzten Substanzen und dem Erleben eines wunderbaren Wesens: dem Bienenvolk.

    Den Hof Apfeltraum schätze ich als gesunden Lebenszusammenhang für Mensch und Tier und versuche, etwas davon auch den Schüler/innen zu vermitteln, die uns besuchen kommen.

     

     Kontakt  |  zur Seite

     

Baumschule Apfeltraum - Mathias Bartsch

  • Portrait - Apfeltraum Baumschule

     

    mathias XI

    Seit meiner Lehre in der Baumschule Späth 1986 zog ich Wildsträucher für Heckenpflanzungen aus Saatgut selbst heran.

    Später erwachte das Interesse für das Veredeln und damit Erhalten alter Apfelsorten und alles was an essbaren Früchten an Bäumen und Sträuchern wächst.

    Den Grundstein dafür legten die Kollegen der Zuchtstation des VEG Saatzucht Baumschulen Berlin (vormals Späth) unter der Leitung von Europas bedeutendsten Sanddornzüchter Hans-Joachim Albrecht.

    Mein Wissen über die Pflege der Obstbäume konnte ich durch Seminare und im Pomologenverein nach und nach erweitern. Testen Sie es!

     

     Kontakt  |  zur Seite